Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse Ihres Besuchs und Ihrer Aktivitäten auf unserer Webseite. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Wandern

Klettern im Tannheimer Tal

Keine Frage - das Leben ist manchmal wirklich zum "die Wände hochgehen". Wer dabei keinen Stress, sondern Lust empfindet, der kann sich im Tannheimer Tal und den hoch aufragenden Bergen der umliegenden Kalkalpen so richtig vergnügen.

Die zahlreichen Gipfel, die das „schönsten Hochtal Europas“ umgeben, bieten sich Bergsteigern und Kletterern vielseitig und variantenreich dar. Nicht von ungefähr reicht die Geschichte des Alpinismus in unserer Region lange zurück - und die große Zahl an Berghütten der Alpenvereine belegt diese lange, intensive und von leidenschaftlicher Liebe zu den Bergen geprägte Tradition.

Namen wie Aggenstein, Gehrenspitze oder Läuferspitze genießen in der Szene längst einen hervorragenden Ruf. Sie liegen als lohnende Kletterziele in absolut ruhiger Umgebung und mit herrlichem Bergpanorama auf der Sonnenseite. Von der einfachen Einseil-Längenroute in leichter Genusskletterei bis zur anspruchsvollen alpinen Mehrseil-Routenkletterei ist wirklich alles vertreten, was den Hobbykletterer und den ambitionierten Bezwinger der Schwerkraft begeistert.

Gerade weil sich hier Anfänger genauso gut zurechtfinden wie Erfahrene, sind die Tannheimer Berge für viele ein Ziel, welches sie ihr Leben lang begeistert. Und mit den anspruchsvollen Klettersteigen lockt ein weiteres Schmankerl für Liebhaber des kunstvollen Aufstiegs.

Einen Einblick in die Kletterrouten im Tannheimer Tal findet Ihr unter: www.climbers-paradise.com







Klettersteige im Tannheimer Tal


Im „schönsten Hochtal Europas“ gibt es drei schöne Klettersteige:

  • den Friedberger Klettersteig zwischen Rote Flüh und Läuferspitze
  • den Klettersteig Lachenspitze Nordwand
  • den Klettersteig Südsporn auf die Köllenspitze

Der Salewa Klettersteig startet an der Bergstation der Iselerbahn in Oberjoch und bietet einen traumhaften Ausblick ins Tannheimer Tal.

Kletterwald im Tannheimer Tal

Der Kletterwald liegt unter den berühmten Kletterbergen Rote Flüh und Gimpel nahe Nesselwängle in einem wunderschönen mit Felsblöcken durchzogenen Waldgelände. Sieben Parcours und der große Flying-Fox-Parcour mit einer 100 m und einer 120 m langen Seilbahn bieten Nervenkitzel pur im „schönsten Hochtal Europas“.

Nahe der Liftgesellschaft Nesselwängle sind acht Parcours mit etwa 70 abwechslungsreichen Kletterelementen und topmodernen Sicherungssystemen, die volle Bewegungsfreiheit erlauben. Professionell ausgebildete Trainer, eine gründliche Einweisung und hochwertige Ausrüstung verstehen sich von selbst. Im mit Felsblöcken durchzogenen Waldgelände ist die natürliche Umgebung weitgehend erhalten geblieben.

Geprüfte Tiroler Kletterunterkunft

Unser Hotel ist eine geprüfte Kletterunterkuft die regelmäßigen Qualitätschecks unterliegt und wurde von der Tirol-Werbung mit dem Gütesiegel für Kletterfreundliche Betriebe ausgezeichnet. Unser Haus bietet Ihnen.

  • Informationen über Klettermöglichkeiten im Tannheimer Tal
  • Infomappe mit Topos
  • Diverse Kletterführer für Sportklettern oder Alpines Klettern im Tannheimer Tal und der Umgebung zur Ansicht
  • Tipps und Beratung vor Ort

Kletter & Bouldertreff Tannheim

Als Schlechtwetteralternative wurde im Obergeschoss des Tourismusbüro-Gebäudes ein Kletterbereich mit insgesamt 250 Quadratmeter - davon 170 Quadratmeter reiner Boulderbereich geschaffen. Egal ob für Familien, Einsteiger oder Profis die Halle wird mit über 1800 Griffen, Kinder- und Kurskletterwände bis 7,5 Meter Höhe und Boulderwände bis 4,3 Meter Höhe unterschiedlichen Ansprüchen gerecht.

Mehr Informationen zu Öffnungzeiten & Preisen findet ihr hier

Details

Informationen & Details

Hotel Bogner Hof
Bogen 9
6675 Tannheim

  • Anreisezeit vom Hotel 10-90 Min.
  • Familienfreundlich Ja
  • Jahreszeit Ganzjährig
  •  
  • Anspruch - Durchschnitt anspruchsvoll
  • Höhenmeter gesamt 4-250m