Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse Ihres Besuchs und Ihrer Aktivitäten auf unserer Webseite. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
geschrieben am: 30 August 2018

Praktikum im Bogner Hof

Auch diesen Sommer durften wir wieder eine jungen und wissbegierigen Geist in unser Team einladen. Bald beginnt wieder die Schulzeit und unsere liebe Anna verabschiedet sich wieder von uns.

Wir freuen uns immer wieder aufs Neue wenn wir Junge Menschen für die Arbeit im Tourismus begeistern können. Diesen Sommer hatten wir die liebe Anna aus Oberösterreich mit ihrem Sonnenscheingemüht zu Gast in unserem Team um uns im Bereich Rezeption unter die Arme zu greifen.

Als zukünftiger Lehrbetrieb freuen wir uns schon auf unsere Lehrlinge mit der gleichen Energie, Neugier und Lebensfreude wie sie unser Anna in den letzten zwei Monaten an den Tag gelegt hat. Ihre Erfahrungen hat sie uns in einem kurzen Praktikumsbericht zusammengefasst.

Warum ein Praktikum der Hotellerie? Dafür gibt es für mich zwei Gründe, erstens um Neues zu sehen, ein anderes Eck von Österreich kennenzulernen und nebenbei noch etwas zu lernen. Das zweite und sicher nicht unwichtigere Augment ist, dass, ein Pflichtpraktikum von meiner Schule vorgeschrieben wird um in die nächste Schulstufe aufsteigen zu können und in weiterer Folge maturieren zu dürfen.

Aber wieso das Hotel Bogner Hof? Ganz einfach hat mich die wunderschöne Berglandschaft des Tannheimer Tales gereizt, ebenso bevorzuge ich kleiner Betriebe die Familiär geführt werden gegenüber großen Hotelketten die zu Unpersönlichkeit gegenüber Gästen und Mitarbeitern neigen.

Sechs Tage die Woche, zwei Monate lang Arbeitsbeginn um 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr abends mit zwei kleinen Pausen um halb zwölf und halb sechs, das waren die zeitlichen Rahmenbedingungen meines Ferialjobs. Zu meinen Aufgaben zählten viel kleine Vorbereitungsarbeiten wie das Schreiben der Menüs und das Erstellen der Morgenpost. Meine ersten Gästekontakte machte ich beim Check-in der Gäste und beim beantworten der Anfragen per Mail. Nach einiger Zeit wurden mir kleine Betreuungs- und Beratungsaufgaben übertragen und einzelne Telefonische Anfragen durfte ich auch selbstständig übernehmen.

An der Rezeption hatte ich zwei Kollegen, einerseits die Chefin Anneliese Haider und ihr Sohn, Juniorchef Florian, die mir beide Tatkräftig neue Aufgaben und Wissen über das Arbeiten im Front und Back Office vermittelten. Besonders Florian nahm mich unter seien Fittiche und hatte immer ein offenes Ohr für meine Fragen.

Zusammenfasend habe ich viele positive Erfahrungen gemacht - ein nettes Team, freundliche Gäste und eine spannende Arbeit, was kann man sich mehr Wünschen? Ich kann nur jedem eine Reise in das Hotel Bogner Hof in Tannheim empfehlen. Und Zukünftigen Praktikanten und Lehrlingen wünsche ich auch so viel Spaß bei der Ausbildung und der Arbeit im Bogner Hof-Team wie es mir gemacht hat.

Aktuelles aus dem Tannheimer Tal Mehr spannende Artikel lesen

  • Praktikum im Bogner Hof

    Auch diesen Sommer durften wir wieder eine jungen und wissbegierigen Geist in unser Team einladen. Bald beginnt wieder die Schulzeit und unsere liebe ...

    jetzt lesen!
  • Heuschnaps im Bogner Hof

    Ab sofort gibt's unseren hausgemachten Heuschnaps an unserer "Servus Bar" und auch zum mitnehme für zu Hause in unserem BoHo-Lädchen....

    jetzt lesen!
  • Rad-Marathon Tannheimer Tal 2018

    Alle Jahre wieder, kommen hunderte Rennradbegeisterte Gäste im Tannheimer Tal zusammen um ihrem Hobby zu fröhnen und gemeinsam den Rad-Marathon Tannhe...

    jetzt lesen!